Die Rettungsschwimmer von Ramla Bay

Mein Name ist Andreas Höllinger. Ich bin freiwilliger Mitarbeiter der Ortsstelle St. Martin im Mühlkreis (Bezirksstelle Rohrbach in Oberösterreich) und derzeit im Zuge des Programms „Job-Rotation” beim Roten Kreuz auf der Insel Gozo (Malta) tätig.

Seit Mitte August dieses Jahres betreibt das maltesische Rote Kreuz einen ganz besonderen Rettungsdienst. In Ramla Bay, einer Bucht an der Nordküste der Insel Gozo, stehen während der Sommermonate speziell ausgebildete Rettungsschwimmer für den Ernstfall bereit. Dieser Dienst wird ausschließlich von freiwilligen Mitarbeitern verrichtet und reicht von Erster Hilfe bei Verletzungen und Insektenstichen bis hin zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen wenn Badegäste in den Fluten oder zum Beispiel durch Überhitzung am Strand in Gefahr geraten.

lifeguard01

Großer Andrang am Rot Kreuz Stützpunk – vorallem Quallenbisse bereiten den Rettungsschwimmern an diesem Tag viel Arbeit

lifeguard03

Das Rettungsboot umkreist tagsüber die Insel und ist bei Bedarf schnell zur Stelle

lifeguard02

Die neue Rettungsschwimmer-Mannschaft der Insel Gozo mit ihrem Ausbildner Rossano Rosso vom Italienischen Roten Kreuz

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.