PAP

Unser Team ist in Miami mit den beiden Kollegen aus Neuseeland zusammengetroffen und nach Port-au-Prince (PAP) weitergeflogen. Nach einem einleitenden Briefing durch die Föderation vor Ort haben die Kollegen begonnen, die Infrastruktur für das IFRC-office der Operation in PAP einzurichten. Auch der Teamleader, Norbert Payne vom Dänischen RC ist im Laufe des vormittags in PAP eingetroffen und hat damit das Team um einen (den) Kopf erweitert.

Das Material, das – wie ihr schon gehört habt – getrennt vom Team auf einem Cargo-Flug nach PAP unterwegs ist, kommt heute nacht oder morgen früh (ja nach verfügbaren Slots in PAP) in Haiti an. Damit wird das Team vollständig einsatzbereit sein.

Pont de Mirebalais
Pont de Mirebalais

Die Situation in Haiti zeigt sich nach wie vor ebenso dramatisch wie unübersichtlich. Weite Teile des Landes sind nach wie vor nicht ausreichend assessed, einzelne Landstriche sind unverändert schwierig zu erreichen. Es zeichnet sich aber bereits jetzt ab, daß relativ viel Reisetätigkeit des Teams notwendig sein wird, um die zerstörte Infrastruktur wiederherzustellen.

more to come…

 Jürgen

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.