Wasserleitung für Namti

Wir besuchen das Projektdorf Namti. Hier baut das Österreichische Rote Kreuz
(ÖRK) gemeinsam mit dem Laotischen Roten Kreuz (LRC) und den lokalen Wasserbehörden eine Wasserleitung.

IMG_7735.c

Das Dorf besteht aus Bambushäusern mit Schilfdächern und ist noch nicht einmal ein Jahr alt, denn die Dorfbevölkerung wurde schon zum zweiten Mal umgesiedelt. Auch jetzt ist die nächste Gesundheitseinrichtung noch 2 Stunden Fussmarsch entfernt. In Laos gibt es eine Umsiedelungspolitik der Regierung, um entlegene Dörfer, die großteils aus ethnischen Minderheiten bestehen, besser an Strassen, Wasser-, Gesundheits- und Stromversorgung anschließen zu können.

IMG_7790.1.c.JPG

Das Dorf Namti
Das Dorf Namti

Das Wasser wird zirka 1 km entfernt in einem kleinen Bach gefasst und über eine Rohrleitung ins Dorf geleitet. Wir schauen uns die Einfassung an, die kurz vor der Fertigstellung steht. Mühsam klettern wir den schmalen und rutschigen Weg hinauf. Immer wieder müssen wir uns tief bücken, um unter umgeknickten Bananenstauden und Bambusstämmen durchzuschlüpfen.

Wasserfassung
Wasserfassung
Durch den Bambuswald zur Wasserfassung
Durch den Bambuswald zur Wasserfassung
Zurück im Dorf herrscht eifriges Treiben. Steine werden in geflochtenen Bambuskörben zum höchsten Punkt des Dorfes getragen, wo der Wassertank gebaut wird. Alle helfen mit: nicht nur kräftige Männer, sondern auch Frauen und alte Männer schleppen die schwere Last den Hügel hinauf.
Frau füllt Behälter mit Steinen für den Bau des Wassertanks
Frau füllt Behälter mit Steinen für den Bau des Wassertanks
Alter Mann schleppt die schweren Steine den Hügel hinauf
Alter Mann schleppt die schweren Steine den Hügel hinauf
Auch Frauen schleppen die schwere Last
Auch Frauen schleppen die schwere Last
Obwohl die Arbeiten noch nicht komplett abgeschlossen sind, gibt es schon Wasser im Dorf – und das wird an allen Wasserentnahmestellen auch schon eifrig genutzt.

Frau beim Waschen

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.