Baywatch Malta – Lifeguard Service auf der Insel Comino

Zwischen der Hauptinsel Malta im Süden und der Schwesterninsel Gozo im Norden liegt die etwa drei Quadratkilometer große Insel Comino. Neben einem Hotel, einer kleinen Polizeistation und nur drei fixen Bewohnern befindet sich dort die Blaue Lagune – ein Paradies für Badegäste, Schnorchler und Taucher.

red cross flag at blue lagoon

Ausblick vom Lifeguard-Stützpunkt in der Blauen Lagune

In den Sommermonaten steht das Rote Kreuz aus Gozo täglich mit sechs speziell ausgebildeten Mitarbeitern (Lifeguards), verteilt auf drei Stützpunkte, für Notfälle bereit.

Während unseres gemeinsamen Dienstes sind wir anhaltend mit Patienten mit Quallenbissen, Kreislaufschwächen und Schnitt- und Schürfwunden konfrontiert. Es dauert nicht lange, bis wir zu einem Unfall an Land gerufen werden, bei dem wir unser rettungstechnisches Können unter Beweis stellen dürfen. Ein deutschsprachiger Tourist hat sich beim Versuch auf eine Klippe zu klettern schwer verletzt und befindet sich in einem kritischen Zustand. Nach der Erstversorgung und Bergung mit dem Spineboard begleiten wir ihn mit dem Rettungsboot zur Nachbarinsel wo wir ihn an das Krankenhauspersonal übergeben.

red cross lifeguards at camino

Die maltesisch-österreichische Dienst-Mannschaft

red cross jeep at the harbour of gozo

Vorbereitungsarbeiten im Hafen von Gozo

lifeguards on the red cross boat

Unterwegs mit dem Rettungsboot

2 Kommentare

  1. Hallo,

    Andreas Höllinger – freiwilliger Rotkreuz-Mitarbeiter in Oberösterreich macht in seinen Ferien – im Sinne eines Austauschprogrammes – ein Monat Dienst beim lokalen Maltesischen Roten Kreuz in Gozo. Von dort hat er bereits vergangenes Jahr in unserem Blog berichtet. Daher haben wir Ihn ersucht auch heuer wieder hier seine Erfahrungen zu berichten.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.