Infos aus Niederösterreich

Teil dieses 6köpfigen Schnelleinsatzteams wird auch der Niederösterreicher Andreas Cermak sein. Hauptaufgabe der Österreicher ist es, die Versorgung der Menschen mit Trinkwasser zu sichern, bis eine entsprechende Infrastruktur geschaffen wird. Die österreichischen Trinkwasserspezialisten werden mit einer Trinkwasseraufbereitungseinheit insgesamt 600.000 Liter Wasser pro Tag produzieren und verteilen.

Für den zweifachen Familienvater aus Zwettl ist dies nicht sein erster internationaler Einsatz. Der 46 jährige Religionslehrer war bereits 2004 nach dem Erdbeben in Bam (Iran) und 2005 nach dem Tsunami in Banda Aceh (Sumatra). „Doch kein Einsatz gleicht dem anderen“, so Andreas Cermak, „denn jeder Einsatz hat auf Grund des politischen, religiösen oder kulturellen Umfeld seine Besonderheiten. Der bevorstehende Einsatz in Pakistan wird sicher nicht einfach werden, aber die Erfahrung zeigt mir, dass in einem Team vieles möglich ist“, sagt der Notfallsanitäter und Trinkwasserspezialist des Roten Kreuzes NÖ abschließend.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.