Fieldtrip nach St. Marcs

Zwar bin ich schon wieder den zweiten Tag retour, aber dafür gibt es ein paar Fotos vom Fieldtrip nach St. Marcs, das ca. 100 Km nördlich von Port-au-Prince liegt und welches in ca. 4h mit dem Auto erreichbar ist. Die meiste Zeit auf diesem Weg verbraucht man beim Überqueren eines Flusses, dessen Hauptbrücke bei den Fluten nach den Wirbelstürmen zerstört wurde.

Geplant war der Trip für einen Tag, aber auf Grund des bevorstehenden Regens haben wir uns entschlossen eine Nacht in St. Marcs zu bleiben, wobei wir von der Basic Health Care Unit des Finnischen und deutschen Roten Kreuzes extremst freundlich aufgenommen wurden. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Aber nun ein paar Bilder:

Kurz vor der Durchquerung des Flusses:

Unterkunft bei der Basic Health Care Unit in St. Marcs:

Typisches Fortbewegungsmittel (Tuck-Tuck) auf einer guten (!) Straße:

Werbung muss sein 🙂

Das kann ein Wirbelsturm und die Flut danach…

2 Kommentare

  1. Generell Danke für Infos abseits der Presse … 🙂 Macht ihr auch Betrieb auf KW mit Genf, oder ist Internet so stabil, dass es nicht notwendig ist?

    Lg.
    Wolf

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.