Saubere Hände – eine Schule feiert den Global Handwashing Day

In Nam Küng feierten mehr als 300 Schüler im Alter von 10-17 Jahren den „Globalen Hände-Waschtag“ mit Rot-Kreuz-Mitarbeitern.

... eifriges Händewaschen

Mit einem Quiz wurde das Hygienewissen der Schüler getestet und gleichzeitig Wissen vermittelt. Die Schüler lernten, welche Krankheiten über ungewaschene Hände übertragen werden können und wie man sich dagegen durch Händewaschen schützen kann.

Richtiges Händewaschen in 7 Schritten: eine Anleitung findet sich auf vielen Umschlägen von Schulheften

Händewaschen mit Seife kann das Risiko der Übertragung von Durchfallerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Wurmerkrankungen, Hautausschlägen, Augenentzündungen, SARS, Grippe einschließlich Vogelgrippe und Schweinegrippe vermindern.

Einwerfen gemäß eigenem Hände-Wasch-Verhalten. Auch Mönche (Novizen in orangen Roben) lernen in Nam Küng

Nachdem Erdnüsse an die Schüler verteilt wurden, wurden sie gebeten diese entsprechend ihres Hände-Wasch-Verhaltens in eine der 3 bereitgestellten Boxen mit einem dem Hände-Wasch-Verhalten entsprechenenden Bild zu werfen.
Die Auszählung ergab, dass sich 8 Schüler die Hände nach der Toilette nicht wuschen, 118 wuschen sich ohne Seife und 187 wuschen die Hände mit Seife.

Hände-Wasch-Wettbewerb

Bei einem „Hände-Wasch-Wettbewerb“ führten 12 Schüler vor, wie sie sich ihre Hände mit Seife waschen und wurden von einem strengen „Hände-Wasch-Kommittee“ beurteilt.

... alle singen eifrig mit

Dazu sangen alle Schüler ein „Hände-Wasch-Lied“.

... ein Spiel, bei dem niemand sauber blieb.

12 Schüler mussten aus einer Schale Mehl einen Zettel herausfischen, auf dem für jeden Schüler eine Anweisung stand: z.B.: iss eine Banane, iss ein Keks. 8 Studenten wuschen sich die Hände vor dem Essen, die anderen 4 vergaßen darauf.

Dieses Spiel sollte die Aufmerksamkeit darauf lenken, dass Händewaschen vor dem Essen eine Handlung ist, die ein gewisses Bewusstsein erfordert und einige Male eingeübt werden muss um zur automatischen Handlung zu werden.

Ups, Hände nicht gewaschen!

Mit Hilfe der großen „Hygiene-Hand“ wurden nochmals die Übertragungswege von Fäkalbakterien erklärt. Es wurde aufgezeigt, dass besonders Latrinen und Händewaschen wichtige Barrieren zur Unterbrechung der Übertragungswege und damit zur Verbesserung der Gesundheitssituation sind.

Wer findet das richtige Wort im Buchstabensalat?

Zum Schluss mussten die Schüler aus Wörtern mit vertauschten Buchstaben die richtigen Wörter herausfinden, die alle im Zusammenhang mit Händewaschen standen.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.